interfest.de
  • Zitadelle Spandau, Berlin
  • Fort Gorgast, Kaserne, Brandenburg
  • k.u.k. Fort Gorazda, Kehlseite, Montenegro
  • Ehemalige Batterie Boutelle, San Francisco, USA
  • Artilleriewerk Opera 7 des Vallo Alpino, Monte Croce Comelico, Sbarramento Alto Padola Cresta di Vallorera, Karnische Alpen, Italien
  • Erhaltene Fassade des nach 1945 gesprengten Flakturmes im Humboldthain, Berlin
  • 38,1 cm Kanone der 43. Batería Punta Paloma Alta, Tarifa, Spanien
  • Postazione M2 des neuen Vallo Alpino, Passo di Tanamea, Italien
  • Bogendeckung für Kampfflugzeuge auf dem ehemaligen sowjetischen Flugplatz Brand, Brandenburg


Das vierteljährlich erscheinende Mitgliederheft Am Wall beinhaltet kurze Beiträge zu Befestigungen aller Art, informiert über Termine, Aktuelles rund um den Verein und präsentiert ausgewählte Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt. Das Heft ist für Mitglieder kostenlos.

Bezugspreis für Nichtmitglieder pro Einzelheft
Nummern 16-39 2,50 €
Nummern 40ff. 3,50 Euro

Inhaltsverzeichnis der Hefte 1-50 (Autor: Oliver Zauzig) PDF

Inhaltsverzeichnis der Hefte 21-81 (Autor: Peter Schwöbel) PDF

Seen – Steine – Sperren
Unterwegs in der befestigten Südosthälfte Finnlands

Text und Bilder Sascha Kuhnert

-Teil 2-

Die Fahrt zum nächsten Besuchspunkt führte vorbei an der Grenzstadt Lappeenranta und den Resten seiner ursprünglich 1721 durch Schweden errichteten Festung, welche 1791 durch die neuen russischen Besitzer stark erweitert wurde. Das herrliche Frühlingswetter rief allerdings auch bereits die ersten Ansammlungen von Menschenmassen auf den Plan. Dies, in Verbindung mit dem Anblick von städtebaulicher Zivilarchitektur, war dem seit einiger Zeit in der finnischen Waldwildnis lebenden Bunkerforscher dann doch ein Anlass den Rückzug in die schützende Deckung der selbigen anzutreten. Die Stadt taktisch klug umfahrend, ging es entlang des riesigen Saimaasee zu einer erneuten Sperrstellung der Salpalinie bei Voisalmi. Deren Bauzeit fand im Zeitraum August 1940 bis März 1941 statt. Die am Ortseingang der kleinen Gemeinde liegenden Stellung, sollte eine Brücke der alten Verbindungsstraße Nr. 408 Lappeenranta – Taipalsaari – Savitaipale sichern. Während sich am Ufer des Sees links und rechts der Brücke wieder die üblichen steinernen Panzerhindernisse entlang ziehen, erfolgt die Hauptsicherung durch die einzigste Bunkeranlage der Stellung. Es handelt sich dabei um einen Unterstand für 18 Mann, ausgestattet mit einer Beobachtungsglocke, sowie einem Kampfraum für ein Maschinengewehr. Das interessante an der Anlage ist die Positionierung mitten in einem Felshügel. Um dies zu ermöglichen, wurde eine U – förmige Aussparung in den Fels gearbeitet, in welche dann die eigentliche Bunkeranlage eingepasst wurde. Selbst ein vom Eingangshof nach hinten wegführender Laufgraben wurde aus dem rohen Fels geschlagen. Um den uneinsehbaren Seitenbereich dieses befestigten Hügels zu sichern, wurden zusätzlich auf dessen Oberfläche zwei Schützenstellungen, zwei Mg- Stellungen sowie ein Anschlussgraben eingebaut.

Weiterlesen: Am Wall 71 - Seen – Steine – Sperren Unterwegs in der befestigten Südosthälfte Finnlands 2. Teil

Seen – Steine – Sperren Unterwegs in der befestigten Südosthälfte Finnlands

Text und Bilder: Sascha Kuhnert

-Teil 1-

Man stelle sich folgendes Szenario vor: Mai in Finnland, der Schnee seit kurzem verschwunden. Überraschend ergibt sich eine freie Woche, das Wetter sprengt die kühnsten Vorstellungen, von den Voraussagen für die freie Woche ganz zu schweigen. In der Schublade liegt eine komplett vorbereitete Tour mit genauen Anlaufzielen und ein Blick auf das Konto gibt grünes Licht für dieses Vorhaben. Auf was also warten? Ganz besonders, wenn man sich bereits aus Gründen des neuen Wohnsitzes direkt im Land der tausend Seen befindet und es sich lediglich um eine Autofahrt von einigen Stunden handelt, um die so lange vor sich her geschobene Tour in die befestigte Südosthälfte Finnlands wahr werden zu lassen. Noch dazu, wenn man sich bis eben in einem Sprach- und Integrationskurs befand und nun einiges umso einfacher und vor allem verständlicher von statten geht. Was bietet sich also besseres an, als das neu erlernte Sprachwissen gleich praxisnahe im Alleingang anzuwenden.

Weiterlesen: Am Wall 70 - Seen – Steine – Sperren Unterwegs in der befestigten Südosthälfte Finnlands 1. Teil

Seite 22 von 24

INTERFEST-Jahrestagung 2018
Antwerpen
07. bis 09. Mai


29.08.2017 - Stuttgart
Bunker unter Marienplatz
StN.de
08.08.2017 - Kiel
Werkvertrag "Geschichte des Flandernbunkers" (Kiel)
H-Soz-Kult
06.07.2017 - Dänemark
Neues Museum im Bunker "Tirpitz"
euronews.
04.07.2017 - Zitadelle Spandau
Bezirk plant Baumfällung
Berliner Kurier
28.06.2017 - Wesel
Besichtigung von Zitadelle und Festung am 9. Juli 2017
lokalkompass.de
28.06.2017 - Homburg
Besichtigung Tunnelsystem der Karlsberg-Brauerei
Saarbrücker Zeitung