interfest.de

Zitadelle Spandau, Berlin
Fort Gorgast, Kaserne, Brandenburg
k.u.k. Fort Gorazda, Kehlseite, Montenegro
Ehemalige Batterie Boutelle, San Francisco, USA
Artilleriewerk Opera 7 des Vallo Alpino, Monte Croce Comelico, Sbarramento Alto Padola Cresta di Vallorera, Karnische Alpen, Italien
Erhaltene Fassade des nach 1945 gesprengten Flakturmes im Humboldthain, Berlin
38,1 cm Kanone der 43. Batería Punta Paloma Alta, Tarifa, Spanien
Postazione M2 des neuen Vallo Alpino, Passo di Tanamea, Italien
Bogendeckung für Kampfflugzeuge auf dem ehemaligen sowjetischen Flugplatz Brand, Brandenburg

Mitgliederbereich

Sitemap

Am Wall



Das vierteljährlich erscheinende Mitgliederheft Am Wall beinhaltet kurze Beiträge zu Befestigungen aller Art, informiert über Termine, Aktuelles rund um den Verein und präsentiert ausgewählte Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt. Das Heft ist für Mitglieder kostenlos.

Beiträge an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Bezugspreis für Nichtmitglieder pro Einzelheft
Nummern 40–90 = 3,50 Euro
Nummern 91–112 = 4,50 Euro
Nummern 113–117 = 5,00 Euro
ab Nummer 118 = 6,00 Euro

Inhaltsverzeichnis der Hefte 1-50 (Autor: Oliver Zauzig) PDF

Inhaltsverzeichnis der Hefte 21-81 (Autor: Peter Schwöbel) PDF

Publikationsrichtlinien für Am Wall

Armierungsstellung – zwischen Reben, Wald und Rüben, Festung Germersheim, 1

„Verfluchte Burg“ Kokorin, 3

Aufruf! Ihr Expertenwissen ist gefragt. Ehemalige Heeresversuchstelle Kummersdorf soll Windpark weichen, 6

Bericht zur Exkursion der Fachgruppe VI (Maginotline) am 9.2.2014 (Exkurs zum Westwall), 7

Alles in einem: Westwall soll Bildung, Erinnerung und Naturschutz dienen – Gesetzentwurf für Stiftung steht, 11

Aus den Festungen aufs Schlachtfeld: Die Kanonen in Schirmlafetten, 12

155–mm US Küstenkanone – nachgerüstet von H. Jäger, 13

das nächste Festungsrätsel – im Gleichschritt Marsch, 15

BÜCHER FÜR DEN FESTUNGSFORSCHER, 16

– Kasematten – Auf Spurensuche in der Festungsstadt Luxemburg

– Kleine Geschichte der Kriege und Festungen am Oberrhein 1630–1945

– Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland

– Artillerieduell der Fernkampfgeschütze am Pas de Calais 1940–1944

– Bollwerk Mainz. Die Selzstellung in Rheinhessen

– Architectures de Guerre et de Paix. Du modèle militaire antique á l’architecture civile moderne

– The Citadel of Amer. One of the rarest places in World Heritage; Chandigarh

– Fortyfikacje nowozytne w Polsce – Badania, Realizacje, Projekty. Zagospodarowanie do Wspólczesnych funkcji

– Sudety 1938

– Forten en Linies in de Grensregio

DENKmal Fortis Colonia und RVDL 2014–2000 Jahre wehrhaftes Köln 13.–15. Juni 2014, 22

Was haben der Freiherr von der Trenck, Werner von Siemens und Charles de Gaulle gemeinsam? 6. Magdeburger Festungstage 3. / 4. Mai 2014, 25

Der Mond ist aufgegangen, Festungsbauvereins Landau, 26

Funksignale aus einer vergangenen Zeit – Ein Besuch der NATO–Richtfunkstation Langerkopf, 27

Britische 18 inch Eisenbahnhaubitze – Neue Erkenntnisse,30

Engagement und Strenge: Lob eines Einsatzfreudigen; Herbert Jäger, 32

 

Armierungsstellung - zwischen Reben, Wald und Rüben

Text und Bilder: Andreas Scherer

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs war die Festung Germersheim eine minder wichtige Anlage und wurde gemäß der A.K.O. vom 8. Dezember 1886 nicht gegen den Beschuss mit Brisanzgranaten verstärkt. Außerdem wurde aus Kostengründen ein zweiter, weiter entfernter Fortgürtel nicht gebaut. Nach dem Sieg im französisch-deutschen Krieg 1870/71 war die Festung in die zweite Reihe „zurückgetreten“.

Bericht zur Exkursion der Fachgruppe VI (Maginotline) am 13.10.2013, 1

Bericht zum Westwalltag 2013, 4

Badespaß neben Festungswällen, Pula, 6

200 Jahre Völkerschlacht bei Leipzig – neu aufgelegt, 9

„Sachsen, Preußen und Napoleon“ Tagungen auf Schloß Hartenfels: Einige bearbeitete Inhalte der Podiumdiskussionen, 2011–2013, 10

Erfolgreiche Slowenien–Tour 2013, 15

BÜCHER FÜR DEN FESTUNGSFORSCHER, 16

– Bed & Bunker. Dokumentation. Konversion eines ehemaligen Geschützbunkers in Albanien

– K.(u.)k. Befestigungsanlagen vom Kanaltal über das Seebachtal, Predil bis ins obere Socca (Isonzo)Tal

– Genie und Festung, Luxemburger Festungspläne in der Staatsbibliothek zu Berlin

„Napoleon ist an allem schuld“ Englands zweiter Angriff auf Kopenhagen, 18

Die letzte ihrer Art – Britische 18 inch Eisenbahnhaubitze in Utrecht, 20

Mein erster Besuch im neuen „Militärhistorischem Museum der Bundeswehr“, 24

Zeitzeugen aus Beton für die Nachwelt erhalten Verein will Bunker am Banter See retten – Viele Ideen für langfristige Nutzung, 28

Der Leitbunker der ehemaligen Kruppschen Nachtscheinanlage im niederbergischen Velbert, 29

 

Bericht zur Exkursion der Fachgruppe VI am 13.10.2013

Text und Bilder: Andreas Boy

In Kleinstgruppenstärke trafen sich die aus allen Richtungen des Landes gekommenen Freunde der Maginotlinie am Parkplatz des Infanteriewerkes Rohrbach an einem bewölkten und kalten Oktobermorgen. Nach kurzer Einweisung ging es von dort nach Guising.




Wir benutzen Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.